News


16.12.2014

Eisfeldtraining

Das Wetter macht uns einen kleinen Strich durch die Rechnung. Auch wenn kein Schnee vom Himmel fällt, trainiert die Ski JO jeden Samstag. Das letzte Training führten wir auf dem Eisfeld Quader durch. Die JO Kids fielen in den blauen Jacken und den gelben Hosen positiv auf. Die Farben blau/gelb dominierten auf der Eisfläche. Dazwischen waren rot/schwarz Jacken zu erkennen: das Leiterteam ist nun auch einheitlich ausgerüstet.

Die neuen Fotos sind in der Fotogalerie ersichtlich.

Am Samstag 20.12. trotzen wir dem Schneemangel und erobern Brambrüesch mit den Turnschuhen.

Ich hoffe, dass ich bald vom ersten Schneetraining berichten kann.

zum Seitenanfang



08.12.2014

neue Skibekleidung

Wir sind stolz, euch die neue Skibekleidung der JO - Kids heute vorstellen zu dürfen:

    

Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren, welche es uns ermöglichen, die Ausrüstung den JO - Kids zu einem sensationellen Preis zur Verfügung zu stellen.

zum Seitenanfang



08.12.2014

Bilder Klausabend online

Die Bilder des Klausabends sind online:

zur Galerie

zum Seitenanfang



15.11.2014

Neue Bilder online

Bilder des Trainingsstartes der JO Ski/ Snowboard sind online:
*zum Album*

Viel Spass beim betrachten der Bilder.

zum Seitenanfang



28.10.2014

Ski JO ist erfolgreich in die Saison gestartet

Bei sonnigem und warmem Wetter startete die Ski JO am Samsatg 25.10.2014 in die neue Saison.

Eine grosse Schar Kinder und Eltern fand sich in der Turnhalle der Sportanlagen Sand ein. Nach einer kurzen Begrüssung des JO Obmannes übernahmen die Leiter die 76 Kinder. Es wurde im Freien und in der Halle geturnt, gerannt, gespielt und gelacht. Nach zwei Stunden Training strahlten die JO Kinder mit der Sonne um die Wette. Der Auftakt ist total geglückt.

Das ganze Leiterteam freut sich auf die nächsten Trainings und wir alle warten auf Schnee;-)

 

Infos nächstes Training

Datum:   1.11.2014

Ort:          Waldhausstall (bei den grossen Steinen)

Zeit:         10.00-12-00 Uhr

Mitnehmen:   Der Witterung angepasste Kleidung

Themen:       Spielend Ausdauer, Kondition und Koordination trainieren

Spezielles:    Abmeldung nicht vergessen (Unihock-Schüali)

zum Seitenanfang



22.10.2014

Fussballer im Cup eine Runde weiter!

Was für ein Krimi am Montagabend in der zweiten Cuprunde der SFSGR! Der FC ESV Chur setzt sich mit dem 7 Penalty gegen den FC PDGR mit 4 zu 3 durch und steht nun im Halbfinale des Cups der SFSGR. Aber rollen wir die Geschehnisse der Reihe nach auf.

Gleich zu Beginn fällt den etwas älteren Herren in den Reihen der Bähnler auf, dass viele neue, junge Gesichter in den Reihen der Psychiatrie ausfindig zu machen sind. Angesichts der letzten Resultate der Mannschaften ahnten wohl einige schon, dass es zu einer spannenden Partie kommen könnte - sind die beiden Mannschaften doch auch in der Meisterschaft direkte Tabellennachbarn. Obwohl der FC ESV Chur in der ersten Cuprunde ein Freilos bekam und somit gestern zum ersten Cupeinsatz der Saison kam, war man von Beginn an hellwach und konnte bereits in den ersten Minuten einige gefährliche Angriffe starten. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Score von den Mannen um Coach Christian eröffnet wurde. Dani konnte, von der eigenen Platzhälfte gestartet, nach einem herrlichen Doppelpass vor der Strafraumgrenze mit Dario alleine auf den Torwart heranstürmen und diesen mit dem zweiten Versuch überlisten. Nach rund einer halben Stunde kam der FC PDGR etwas besser in Fahrt. Nach einer Ecke für die PDGRler ertönte ein Pfiff des Unparteiischen. Ein Spieler des ESVs wehrte den Ball mit dem Arm im Strafraum ab, so dass folgerichtig vom Schiedsrichter auf Penalty entschieden wurde. Dieser wurde dann vom FC PDGR souverän verwandelt. Das Tor war ein Weckruf für den ESV, welcher nun wieder vermehrt in der gegnerischen Platzhälfte anzutreffen war und sich zahlreiche Chancen erspielte. Eine davon konnte schliesslich noch vor dem Pausentee genutzt werden.

Nach der Pause dann der etwas überraschende Ausgleich der PDGLer. Ein Weitschuss ins lange Eck konnte vom Torwart nicht entschärft werden. Doch der ESV antwortete postwendend mit der erneuten Führung zum 3 zu 2. Dario konnte seine gute Leistung mit zwei Vorlagen nun mit einem Tor krönen. Doch diesmal lies der ESV nach dem Tor nicht nach und versuchte, einen weiteren Treffer zu erzielen. Als ein Bähnler plötzlich alleine auf den gegnerischen Torwart zulief und vom heranbrausenden Gegner regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt wurde, rechneten alle mit einem weiteren Strafstoss in dieser Partie. Doch der Schiedsrichter hat dieses Vergehen als einziger nicht gesehen/ gehört (!). Somit stand es nach wie vor 3 zu 2 für die in rot spielenden ESVler. Als die Partie sich dem Ende näherte, warf der FC PDGR nochmals alles nach vorne. In dieser Phase fiel auch der zu diesem Zeitpunkt nicht mehr unverdiente Ausgleich zum 3 zu 3. Das Penaltyschiessen musste die Partie entscheiden.

Der FC ESV Chur musste mit dem Penaltyschiessen beginnen und der Capitano, Christian, nahm als erster Anlauf. Etwas überraschend verschoss er diesen und somit war nach dem ersten Penalty bereits klar, dass es ab sofort um alles oder nichts ging. Doch der Torwart der Bähnler, welcher beim 2 zu 2 etwas unglücklich aussah, avancierte nun zum Mann des Spiels. Zuerst verwandelte er seinen Elfmeter mit einem schönen Schuss ins Lattenkreuz, anschliessend hält er den vierten Elfmeter der PDGR souverän. Die Partie war nun wieder ausgeglichen. Die beiden letzten Elfmeterschützen verwerteten Ihre Chancen problemlos und somit ging es nun abwechselnd im Sudden Deatch weiter. Für etwas Verwirrung in den Reihen der Bähnler sorgte dann der Schiedsrichter, nachdem sich Paga den Ball schnappte und seinen zweiten Versuch souverän verwandelte. Nach Intervention der Psychiatrie nahm der Schiedsrichter dieses Tor jedoch wieder zurück, da ein Spieler nicht zwei Mal schiessen darf. Etwas verunsichert trat dann Larry den Versuch an, den Ball in den gegnerischen Maschen zu versenken. Doch der schlecht geschossene Strafstoss konnte von Larry nicht verwandelt werden. Die Freude in den Reihen der PDGR über das weiterkommen war zu diesem Zeitpunkt riesig. Doch plötzlich ertönte ein erneuter Pfiff des Schiedsrichters mit dem Hinweis, dass sich der Torwart der PDGR zu früh nach vorne bewegt hatte, so dass es zu einer Wiederholung dieses Penaltys kommt. Den zweiten Versuch versenkte Larry eiskalt und das Penaltyschiessen ging in eine weitere Runde. Der sonst überrangende Spielmacher der PDGR war nun an der Reihe und versuchte, Arno mit einem Lopp zu überlisten. Der Ball flog jedoch über die Latte ins aus. Die Situation war nun klar. Würde der ESV treffen, sind Sie eine Runde weiter, ansonsten geht es weiter mit dem Sudden Death. Doch soweit kam es nicht. Roman konnte mit einem satten Schuss den Ball versenken und versetzte einige der Bähnler in Ektase. Das Spiel war aus, Schluss und vorbei und die Bähnler freuen sich über das weiterkommen im Cup.

 

Bereits kommenden Montag gilt es gegen denselben Gegner das Hoch zu bestätigen und auch in der Meisterschaft endlich wieder zu punkten, bevor man sich in die Winterpause verabschiedet.

 

zum Seitenanfang



17.10.2014

Aktuelle Klubzeitung online

Unter "Verein / Klubzeitung" ist die aktuelle Ausgabe online gestellt. Viel Spass beim Lesen.

zum Seitenanfang



30.09.2014

Resultate Fussball

Folgende Resultate sind von den Fussballer gemedet worden

AC Metallbau Perazzelli vs. ESV Chur     3 : 1
ESV Chur vs. FC Metzgerei Mark             1 : 1

Die Fussballer belegen momentan den Platz 4, mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze bei gleicher Anzahl Spiele. In diesem Jahr finden noch zwei Partien statt, ehe die wohlverdiente Winterpause kommt. Weiter gehts dann im März 2015.

zum Seitenanfang



17.09.2014

Herbstausflug

Zahlreiche ESV-ler genossen den sonnigen Herbstausflug auf Benis Boden mit Gemütlichkeit und Geselligkeit.

zum Seitenanfang



16.09.2014

Fussballer weiter im Hoch...

Die Fussballer des Eisenbahner Sportvereins können die aktuelle Saison weiterhin erfolgreich gestalten und gewinnen am vergangenen Donnerstag gegen den SC Trumpf Werke mit 6 zu 2.

Die Partie war anfangs äusserst ausgeglichen und der FC ESV Chur hatte Glück, dass er nach einem Lattenkracher in der Startviertelstunde nicht einem Rückstand nachrennen musste. Mit zunehmender Dauer des Spiels kamen die Mannen in Rot aber immer besser ins Spiel und konnten nach gut einer halben Stunde ein erstes Mal reüssieren. Weitere, teils sehr schön herausgespielt Torchancen konnten genutzt werden und so führte man schnell ein Mal mit 5 zu 0. Mit dem Gedanken, die Partie auf sicher gewonnen zu haben, schalteten alle einen Gang retour und so war es nicht verwunderlich, dass auch der Gegner vermehrt zu seinen Chancen kam. Nach zwei genutzten Chancen des Gegners stand es kurz vor Schluss bloss noch 5 zu 2, doch die Partie war dennoch schon lange zu Gunsten der Bähnler entschieden. Das letzte Tor der Partie gelang nochmals dem ESV Chur, der dank einem starken Kollektiv die Partie relativ klar und deutlich gewinnen konnte.

************************************************************************************

Am Montag stand dann die Partie gegen unseren Dauerrivalen SC Rheingarage auf dem Programm. Nachdem sämtliche Mannschaften auf Ihren korrekten Plätzen waren (Warum müssen die Plätze ständig neu verteilt werden?), mussten die Mannen von Coach Christian einen ersten Dämpfer hinnehmen. Stürmer Dario musste kurz vor der Partie Forfait geben, Ihm wurde es übel. An dieser Stelle gute Besserung!

Die Partie begann dann für den FC ESV Chur alles andere als gut. Ein richtiges Offensivfeuerwerk der „Maienfelder“ schnürrte uns in der eigenen Platzhälfte ein. Der Gegner konnte in dieser Situation zwei Mal reüssieren, obwohl beide Treffer in den Reihen der Bähnler umstritten waren (Abseits? Foul?). Die Führung war dennoch keinesfalls gestohlen und war der Weckruf für die Bähnler, welche bis dahin noch nicht viel gezeigt hatten. Nach dem 2 zu 0 konzentrierte man sich aber auf die eigenen Stärken und die Spielanteile waren nun zu Gunsten des FCs. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass bis zur Spielhälfte auch der ESV zwei Tore erzielen konnte. Mit einem 2 zu 2 ging man in die Pause.

Nach der Pause änderte sich das Spielgeschehen wieder zusehends. Der SC Rheingarage wurde wieder stärker und konnte bereits nach gut 10 Minuten ein weiteres Mal in Führung gehen. Das unser Torwart bei dieser Szene seine Schuhe am schnüren war, dadurch auf den langen Ball der Rheingarage, nur mit einem Handschuh, zu spät heraus stürmte und deshalb umspielt wurde, ist nur am Rande erwähnt cheeky Doch der ESV vermochte umgehend zu reagieren und konnte mit einem herrlichen Lupfer aus rund 30 Metern mit dem SC in Sachen Toren gleichziehen. Mit zunehmender Dauer des Spiels wurde die Partie von beiden Mannschaften gehässiger geführt. Tore wurden auf beiden Seiten aber keine mehr erzielt und so musste der FC ESV Chur seine ersten zwei Punkverluste hinnehmen.

Dennoch grüsst der FC ESV Chur weiterhin von der Tabellenspitze mit 13 Punkten. Am kommenden Montag wartet ein weiterer starker Gegner auf die Bähnler. Der AC Metallbau Perazelli gibt sich die Ehre.

zum Seitenanfang



11.09.2014

Churer Bike-Schüali mit Teilnehmerrekord

Mountainbike – Die dritte Austragung des Churer Mountainbike-Schüali beim Zivilschutzzentrum im Churer Meiersboden ergab mit 71 Startenden einen neuen Teilnehmerrekord. Vor dem Rennen konnten die Jugendlichen die Strecke mit Weltcupfahrerin Corina Gantenbein (Klosters), dem Walenstadter U17-Vizemeister 2012 Dario Thoma, und dem ehemaligen Eliteamateur Daniel Huber (Felsberg) die Strecke besichtigen und bekamen wertvolle Fahrtipps. Die Rennen auf einem attraktiven Rundkurs und vor einer stimmungsvollen Kulisse zählten zum Scott Kids Cup, dessen Finale am Sonntag, 28. September im Rahmen des Merida Bike Cup Ostschweiz in Savognin stattfinden wird. (cw)

Resultate 3. Mountainbike-Schüali Chur, Kategorie Soft U9 Mädchen: 1. Selina Schweizer (Obersaxen) 3:35,3. 2. Viola Schneider (Zillis) 0:15 zurück. 3. Ramona Peng (Vals) 0:18.

Kategorie Soft U9 Knaben: 1. Nico Dasoli (Casti) 3:04,0. 2. Noah Schweizer (Obersaxen) 0:18. 3. Ramun Derungs (Chur) 0:22.

Kategorie Cross U11 Mädchen: 1. Lorena Cadalbert (Chur) 13:37,5. 2. Seraina Ehrler (Chur) 1:52. 3. Salome Valaulta (Domat/Ems) 2:02.

Kategorie Cross U11 Knaben: 1. Sven Jörger (Ilanz) 12:30,1. 2. Mauro Hassler (Chur) 0:19. 3. Severin peng (Vals) 1:10.

Kategorie Rock U13 Mädchen: 1. Larina Hassler (Chur) 21:26,2. 2. Lara Catschegn (Donat) 2:02. 3. Lorena Conrad (Chur) 3:03.

Kategorie Rock U13 Knaben: 1. Janis Baumann (Igis) 16:58,4. 2. Andrin Züger (Felsberg) 0:38. 3. Mauri Melito (Landquart) 1:12.

Kategorie Mega U15 Knaben: 1. Silas Valaulta (Domat/Ems) 30:24,8. 2. Jan Jörger (Ilanz) 2:12. 3. Janis Spescha (Chur) 2:43.

Kategorie Hard U17 Knaben: 1. Christoph Tanner (Felsberg) 40:52,3. 2. Jean-Paul Bricalli (Chur) 1:09.

Weitere Resultate unter www.esvchur.ch

(Text: Weder Christian)

zum Seitenanfang



09.09.2014

Nächster 3er für den FC!

Nachdem am vergangenen Montag die Partien auf der Oberen Au wegen schlechten Terrains abgesagt wurden, stand am gestrigen Abend die „Auswärts“-Partie in Domat/Ems gegen den SC EMS Chemie auf dem Programm. Die Meinungen über die Austragungsstätte gehen innerhalb der Mannschaft weit auseinander. Finden die einen es toll, endlich mal Abwechslung an den Spieltagen oder richtige, funktionierende und in genügender Anzahl vorhandene sanitäre Anlagen zu haben, mögen andere des Teams die Gegend wiederum überhaupt nicht. Vielleicht liegt es auch an der Möglichkeit, dass die Spiele auf dem Kunstrasen ausgetragen werden können, welcher nicht jedermanns Sache ist. Gestern war wieder einer dieser Tage, an welchem wir unsere technischen Raffinessen auf dem Kunstrasen präsentieren konnten.

Der FC ESV Chur erwischte den besseren Start und konnte bereits in den ersten Minuten viele hochkarätige Chancen verzeichnen. Ob es am Unvermögen einiger Akteure bei der gestrigen Partie oder am teils glänzend agierenden gegnerischen Torwart lag, dass viele 100%ige Torchancen nicht genutzt wurden, kann nicht abschliessend beurteilt werden. Der Schreiber dieser Zeilen ist jedoch der Meinung, dass die gestrigen ungenutzten Tormöglichkeiten auch schon ausgenutzt worden sind. Die heute in Gelb spielenden ESVler konnten dennoch bis zur Pause zwei Tore schiessen, wobei auch der Gegner etwas überraschend kurz vor dem Pausentee zum 2 zu 1 reüssieren konnte.

Nach der Pause war der ESV bemüht, den Druck auf die gegnerische Abwehr wieder etwas zu erhöhen, so wie dies in den ersten 30 Minuten der Partie der Fall war. Doch der SC EMS Chemie konnte nun die Partie etwas ausgeglichener gestalten, so dass es auf beiden Seiten zu Chancen kam. Für etwas Unmut in den Reihen der ESVler sorgte der ansonsten tadellos agierende Schiedsrichter in der 60 Minute. Nachdem der Torwart der Emser ausserhalb des 16ers den Ball absichtlich mit den Händen stoppte und der Schiedsrichter dieses Vergehen dann nur mit Gelb ahndete, waren einige Spieler sehr in Rage. Die Aussage des Schiedsrichters „ihr führt ja mit 2 zu 1“, konnten einige FCler angesichts des nun ausgeglichenen Spiels nicht verstehen. Ob es nun der Frust war auf diesen Fehlentscheid oder sich die Mannen aus Chur wieder voll konzentrierten und Ihr Spiel spielten, ist nicht ganz sicher. Auf jedenfall konnte der ESV Chur die Partie doch noch relativ klar und deutlich mit 5 zu 2 zu seinen Gunsten entscheiden.

Am Donnerstag steht bereits die nächste Partie auf dem Programm. Der Gegner wird dann FC Trumpf Werke heissen.

zum Seitenanfang



03.09.2014

Neue Bilder online

Endlich können wir euch in unserer etwas eingestaubten Bildergalerie neue Pics präsentieren. Folgende Bilderkategorie wurden soeben hochgeladen:

Mittenbergrennen August 2014
Schneeschüali 2014
12h BikeRace Churwalden 2014
Fussballspiel FC Lehrer vs. FC ESV Chur (Mai 2014)
Herbstausflug 2013

An dieser Stelle möchten wir euch nochmals auf die Website unserer Fotografin, Albina Gees, hinweisen: www.esv.agees.ch. Auf Ihrer Website ist es möglich, die Bilder in hochauflösender Qualität gegen einen kleine Entschädigung zu bestellen.

Wir danken Albina von ganzem Herzen für Ihre verdienstvolle Arbeit.

zum Seitenanfang



28.08.2014

Rangliste Mittenberg August 2014 online

Die Rangliste des Mittenbergrennen August 2014 ist online:

Rangliste Mittenbergrennen August 2014 (.pdf)

Wir danken allen Teilnehmer und freuen uns auf unser Jubiläum im Juni 2015 und hoffen, dass auch du wieder dabei bist.

Sportliche Grüsse
OK Mittenbergrennen

zum Seitenanfang



26.08.2014

Fussballer mit weiterem Sieg...

Die Fussballer des ESV Chur gewinnen auch die zweite Partie der Saison. Mit dem Endresultat von 6 zu 2 gewannen Sie gegen den FC Lehrer. Mit nun 6 Punkten, aber mit dem Besten Torverhätlnis, sind Sie zusammen mit dem Serienmeister FC GKB und dem FC PDGR an der Tabellenspitze.

Nächste Montag, 20.15 Uhr auf der Oberen Au, kommt es somit zum Spitzenspiel zwischen den Bähnler und dem FC PDGR. Die Fussballer würden sich daher um grossen Support von der Seitenlinie freuen.

zum Seitenanfang



20.08.2014

Fussballer beginnen erfolgreich!

Die Fussballer des ESV Chur gewinnen das erste Meisterschaftsspiel mit 5 zu 1. Für die Bähnler trafen in diesem Spiel gegen den FC Sport Beat Flims Fabio, Gian und Dario (3x).

Während den Sommermonaten erhielten die Spieler die Weisung des Staffs, sich individuell auf die neue Meisterschaft vorzubereiten. Während sich die einen mit Jogging – Einheiten, Strandläufen oder Biken fit hielten, zogen andere es vor, sich über den Sommer eine sportliche Pause zu gönnen.

Die Partie begann für die ESVler sehr gut. Bereits der zweite Angriff konnte mit dem 1 zu 0 abgeschlossen werden. Danach flachte die Partie etwas ab und die Abwehrreihen beider Mannschaften liessen nur selten Torchancen zu, so dass sich das Spielgeschehen im Mittelfeld abspielte. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass der Spielstand nach 10 Minuten auch bereits das Pausenergebnis war.

Der Pausentee tat dem ESV etwas besser. Sie waren es, welche kurz nach der Pause, nach x vergebenen Torchancen, verdient auf 2 zu 0 erhöhen konnten. Doch dieses Tor beflügelte nun wiederum den Gegner. Der Anschlusstreffer für den FC Sport Beat Flims gelang rund eine viertel Stunde vor Schluss und mit etwas mehr Dusel wäre auch der Ausgleichstreffer drin gelegen. Doch wie die Experten gerne zu sagen pflegen, konnte der ESV in einem psychologisch wichtigen Moment die Führung wieder auf den 2-Tore-Vorsprung ausbauen. Mit zwei weiteren Toren konnte dann der erste Sieg der noch jungen Meisterschaft gesichert werden. Der Sieg fiel in dieser Höhe zwar etwas zu klar aus, doch sind die drei Punkte, gemessen an den Spielanteilen und Torchancen, der verdiente Lohn für den ESV an diesem Abend.

Nächsten Montag wartet nun der FC Lehrer (mit Celli & Sola) auf den FC ESV Chur.

zum Seitenanfang



19.08.2014

Sola fährt am Trek Bike Attack aufs Podest

Am Trek Bike Attack 2014 fährt Solèr Dani auf den super 3. Rang. Für die Strecke vom Rothorn nach Churwalden benötigte er nur gerade 32 Min. 44 Sek.. Auf den Sieger verliert er weniger als eine Minute.

Weiter gab es folgende hervorragende Klassierungen:

  • 23. Rang  Michi Kramis  (Jo-Leiter)
  • 90. Rang  Patrick Vinzens
  • 235. Rang Gian Collenberg (mit Plattfuss)

Herzliche Gratulation an alle.

zum Seitenanfang



30.07.2014

Jo Bike-Training beginnt wieder

Dienstag, 05. August beginnt wieder unser Jo Bike-Training.

Besammlung am 05. und 12. August jeweils wie gewohnt bei der Bushaltestelle Sportanlage Obere Au.

 

 

 

zum Seitenanfang



17.06.2014

prov. Spielplan Fussball 2014/2015 online

Der prov. Spielplan der Fussballsaison 2014/2015 ist online unter sfsgr.ch.

Demnach treffen die Spieler von Obmann Fabio am ersten Spieltag vom 18.08.2014 auf den FC Sport Beat Flims, gegen welchen man in der vergangenen Saison ein Mal als Sieger vom Platz konnte (4:2) und ein Mal ein Remis (2.2) erreichte. Die Hinrunde dauert bis 13. Oktober 2014, ehe man am 30.03.2015 wieder den Spielbetrieb mit der Rückrunde aufnimmt. Die Saison sollte bis zum 01.06.2014 gespielt sein.

Die Cup - Paarungen für die erste Runde sind noch nicht ausgelost. Diese dürften an der nächsten HV ausgelost werden. Wir werden euch über die Paarungen an dieser Stelle dann wieder informieren.

Freundliche GrüssE
FC ESV Chur

zum Seitenanfang



11.06.2014

Klubzeitung online

Soeben konnten wir noch die Klubzeitung vom 10. April 2014 hochladen. Wir wünschen euch viel Spass bei der Durchsicht.

Klubzeitung vom 10.04.2014 (.pdf)

Sportliche Grüsse
Vorstand ESV Chur

zum Seitenanfang



10.06.2014

Endlich ist Sie da, ...

… unsere neue Vereinshomepage!

Nach gut 5 Jahren verabschieden wir uns mit einem weinenden und lachenden Auge von unserer alten Vereinshomepage. Viele schöne Momente bescherte Sie uns in Wort und Bild, doch der Zahn der Zeit nagte unaufhaltsam an Ihrer Fassade. Der Quellcode war zu kompliziert und die gewünschten Anpassungen deshalb kaum noch zu realisieren.

Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, für euch eine neue Vereinshomepage mit neuem Design und vielen neuen, netten Features zu entwickeln. Nebst den gewohnten Informationen zu unseren Anlässen und Sektionen ist es neu auch möglich, sich für den Newsletter anmelden zu können und somit keine Information rund um den ESV Chur mehr zu verpassen. Zudem wollen wir euch in Zukunft über unsere Homepage vermehrt mit Berichten/ Kolumnen verwöhnen, welche bisher nur über die Klubzeitung den Weg zu euch gefunden haben. Auch unseren Sponsoren finden auf der neuen Website Ihre verdiente Aufmerksamkeit und werden entsprechend publiziert.

Ein weiterer, und nicht unwesentlicher Vorteil der Website 2.0 des ESV Chur findet man aber im Hintergrund. Der Admin – Panel ermöglicht es dem Vorstand und den Obmännern, einfach und schnell Ihre Neuigkeiten an euch weiterzuleiten. Sei dies nun als News, Kalendereintrag oder als Anpassung in der Sektionsbeschreibung. In kürze werden wir eine weitere Kolumne veröffentlichen, in welcher euch die Einzelheiten dazu aus Sicht des Programmierers näher erläutert werden.

Wir hoffen, euch gefällt die neue Homepage und ihr findet euch schnell damit zu recht. Solltet Ihr dennoch Anregungen/ Kritik haben, könnt Ihr unseren Webmaster gerne kontaktieren.

Sportliche Grüsse
Vorstand ESV Chur

 

zum Seitenanfang